Schlagwörter

, , ,

Gabriela Heinrich, Bundestagskandidatin für Nürnberg-Nord mit Martin SchulzPolitik muss dafür da sein, dass sich für Menschen etwas verbessert. Die Politikfelder, in denen ich mich vor allem engagiere, sind nur langfristig und nachhaltig sinnvoll. Man braucht einen langen Atem. Ich habe noch Luft und trete im September wieder als SPD-Kandidatin für den Wahlkreis Nürnberg-Nord an.

Die Nürnbergerinnen und Nürnberger können natürlich mit allen möglichen Anliegen und Themen zu mir kommen. Ich habe in den letzten vier Jahren immer wieder Ideen, Kritik und Fragen aus Nürnberg mit nach Berlin genommen. Manchmal konnte ich gleich etwas erreichen. Aber:

Menschenrechts- und Entwicklungpolitik sind nur langfristig und nachhaltig sinnvoll

Gabriela Heinrich, Bundestagskandidatin für Nürnberg-NordWenn ich eines in der letzten vier Jahren gelernt habe, ist es das: Meine Schwerpunkte Menschenrechte und Entwicklung bringen nur dann etwas, wenn sie langfristig angelegt und nachhaltig gestaltet werden. Beides sind Politiken der kleinen Schritte. Aber jedes Gespräch, das wir zwischen Konfliktparteien vermitteln, hilft bedrohten Zivilisten. Jedes Projekt in Afrika, das mehr Mädchen in die Schule bringt, schafft Perspektiven. Jedes Projekt für erneuerbare Energie in Asien wirkt sich auf unser Klima aus. Wir dürfen hier nicht in Legislaturperioden denken. Auch deswegen habe ich mich dazu entschieden weiterzumachen und wieder als Kandidatin für einen der Nürnberger Wahlkreise anzutreten.

Übrigens: Warum gerade Kandidatin für Nürnberg?

Gabriela Heinrich, Bundestagskandidatin für Nürnberg-NordIch stamme eigentlich aus Berlin. Jetzt bin ich genau mein halbes Leben in Nürnberg. Damals hat es mich der Liebe wegen nach Nürnberg verschlagen. Mittlerweile bin ich auch noch, aber nicht nur deswegen in Nürnberg. Ich schätze den linksliberalen, fortschrittlichen Geist Nürnbergs.

66 Jahre Kommunalpolitik unter sozialdemokratischer Führung haben in Nürnberg eine eindrucksvolle Spur hinterlassen. Und ich schätze die Vielfalt – der Stadt und der Menschen. Das macht es nicht unbedingt einfacher, hier Kandidatin für Nürnberg-Nord zu sein. Denn die Belange und Bedürfnisse der Menschen sind natürlich ebenso vielfältig. Aber gemeinsam werden wir es schaffen, mehr Gerechtigkeit für alle hinzubekommen, Familien zu stärken und eine offene Gesellschaft mit einer Kultur des Miteinanders zu fördern. Niemand darf zurückgelassen werden. Dafür stehe ich und dafür steht die SPD mit Martin Schulz.

Wenn Sie Ihre Kandidatin für Nürnberg-Nord besser kennenlernen möchten …

… haben Sie mehrere Möglichkeiten. Sie können eine meiner Bürgersprechstunden besuchen, die Termine finden Sie immer hier auf meiner Homepage. Oder Sie schreiben mich einfach an. Gerne mit einem Kommentar hier im Blog oder direkt mit E-Mail an gabriela.heinrich@bundestag.de. Wofür ich eintrete und was mir in der Politik wichtig ist, können Sie ebenfalls auf meiner Homepage nachlesen.

Advertisements